10. Juli 2018, Dienstag

8:33
59,1 Kilo um 6:45 Uhr. Ich werde fetter und fetter. Und NEIN, das ist nicht die Bulimiebrille, die da die Sicht verklärt. Trotz der Stützstrümpfe sahen meine Füße gestern noch schlimmer aus. Aber eben nicht nur die! Meine Knie, die Übergänge zu diesen… Ist das alles NUR Fett, SPECK, der mir aus unerfindlichen Gründen erst von einem Tag auf den nächsten aufgefallen ist?? Oder nicht viel wahrscheinlicher, dass sich die Ödeme ausweiten??
Und wenn wir schon mal damit begonnen haben… Meine Schultern, mein Ausschnitt übersät mit Akne. Pickel und beinah orangefarbene Flecken -die Flechte, die explosionsartig auf dem Vormarsch ist. Ich widere mich selbst dermaßen an, drängte sich mir abends doch tatsächlich das Bild auf, was ein Pathologe, ein Leichenbestatter an mir zu sehen bekäme, und dass beide -davon war ich überzeugt- sich unverwandt übergeben müssten! Keine Stelle an meinem Körper ist noch so, wie sie früher war. Und das ist nicht dem Altern geschuldet.

Das Tragen meiner kurzen Hosen kann ich mir dieses Jahr sparen. Unterdes verharrt mein Zustand in diesen desolaten Gefilden. Und gefühlt wird er von Tag zu Tag schlechter. Aber ich weiß ja, was ich mir anhören dürfte: „Es ist Sommer, da sind Sie mit diesem Problem nicht allein! ALLEN MS-Kranken geht es jetzt schlechter!“.
Aber… so plötzlich?
Meine Augen sind müde, wollen schlafen. Der Schatten, den der Wald links vom Haus auf unser Grundstück wirft, lädt eigentlich dazu ein, JETZT raus zu fahren. JETZT müsste ich draußen sein. Aber verharre lethargisch. Laufband… Ich kann ja nicht einmal zum Laufband gehen. Und würde ich jetzt schlafen? Wie viel Zeit bliebe mir, bis mich die Vorwürfe zerquetschen, kostbare Lebenszeit verschwendet zu haben?

Der Ischias heute noch mehr beleidigt. Kaum auf den Rollstuhl gesetzt, löste ein winziger Schmerzreiz Krämpfe im rechten Bein aus. Diese toben sich nun bereits seit einer Stunde unterm Tisch aus. Schon wieder Hydal?

17:22
Das Risiko eingegangen und mir gestattet, krank zu sein…
Sollte es nicht eigentlich regnen? Jetzt scheint die Sonne wieder, kein Wind, alles friedlich und keinerlei Ausrede, nicht zumindest für ein paar Minuten hinaus zu fahren.

Dir läuft die Zeit davon!!!

Nachdem ich es kaum vom Sofa wieder hoch geschafft hatte, machte ich es mir auf dem neuen Fernsehsessel bequem… So gut wie möglich; mich ordentlich hinzusetzen und ganz nach hinten zu rutschen, ohnehin unmöglich. War es „nur“ die warme Suppe mittags? Sind eventuell die Spasmolytika schuld an meiner Misere?

Wieder und wieder und wieder und wieder Fragen um Fragen… Ich kann nicht mehr!
Mittags 37,9°C, völlig unbeweglich. Meine Hände konnten nichts fassen, nichts halten, nichts bewegen. Ein bisschen geschlafen, die Krämpfe verschlafen, die mich bereits wieder 2 Stunden gequält hatten, und doch immer wieder von diesen geweckt worden. Und jetzt?
37,5°C. Mein Schädel, mein Gesicht fühlen sich immer noch nach Überkochen an. Genauso „gefühlt“ nichts geleistet! Nichts und wieder nichts! Aber die Glotze… Diese wohlige Sogwirkung… Hirn aus, Augen zu und vielleicht mal keine Panik. Ein flüchtiger Blick zur Seite ausreichend, um die Schuldgefühle auf den Plan zu rufen.
Mir wird schlecht. Ich müsste draußen sein.
Im Hinterkopf unablässig ein Gedanke: „Ich werde nicht mehr malen können!“…
Bei jedem Griff, der ins Leere geht…

DU DUMMER KRÜPPEL!!!
Das Malen kannst du dir in die Haare schmieren, einen SCHEISS kannst du noch!!!

Jetzt nichts tun, außer hier dümmlich aus der Terrassentür zu glotzen, ohne Ziel, ohne Fokus, bis er nach Hause kommt und ich mich bedienen lasse, ich faules Schwein, weil zuerst meine Haare gewaschen werden müssen und ich anschließend eine Schale Tee haben möchte…

Genau in diesem Moment höre ich das Auto unten entlang fahren…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s